Donnerstag, 21. Januar 2016

Ballett Schwanensee

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Am Dienstag war ich das erste Mal in meinem Leben in einem Ballett. Schwanensee.
Irgendwie bekannt durch den Film Black Swan mit Natalie Portman in der Hauptrolle.
Aber richtig Ahnung von der Handlung des Stückes hatte ich nicht.
Ich habe mir das Stück mit meiner Frau Mama angeschaut, war die Karte an sie doch ein Geburtstagsgeschenk.
Wir hatten wirklich super Plätze. Keinen störenden Kopf vor uns, einen super Blick auf die Bühne.

Die ersten Töne aus den Lautsprechern: wieso hört sich das so komisch an?
Enttäuschung! Ich bin wohl zu verwöhnt von den den ganzen Disney in Concert Aufführungen, was Gänsehaut pur ist!
Und dann kommt die Musik plötzlich vom Band, aus billigen Lautsprechern, nicht mal Surround.
Na aber ich war ja nicht wegen der Musik dort, sondern wegen dem Ballett.

Als die ersten Balletttänzer, männlich, auf die Bühne kamen, konnte ich meinen Blick für kurze Zeit nicht von den Gemächten der Tänzer wenden.
Ehrlich, die sind doch nicht wirklich so groß?!
Das Ding nennt sich Suspensorium und ist dafür da, dass alles dort bleibt, wo es ist.
So, so, wieder was gelernt!

Ballett ist wirklich eine wundervolle Sache! Es scheint als gelten die Gesetze der Schwerkraft nicht, die Tänzer schweben, vollbringen Figuren und verbiegen sich.

Ich denke, das wird nicht mein letztes Ballett gewesen sein!

Und nun, meine Lieben, eine gute Nacht!


Weiterlesen »

Mittwoch, 20. Januar 2016

DIY: Stirnband

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Die Nähgalerie hätte ich ja eigentlich schon ausräumen sollen, damit wir am Wochenende damit wir mit der Umgestaltung des Nähzimmers weiter machen können.
Aber irgendwie verspürte ich heute den starken Drang etwas zu nähen.
Ich musste, auch wenn es nicht wirklich warm dort oben ist. Ich heize nur minimal, da ich so selten derzeit zum Nähen dort bin. Lediglich im Schlafzimmer soll es nicht ganz eisig sein.

Und weil es doch ein wenig ungemütlich war, habe ich mich für ein kleines und schnelles Nähprojekt entschieden: ein Stirnband
Stoff ausgesucht und zugeschnitten, ein paar einfache Nähte und schon ist das Stirnband so gut wie fertig!
Echt easy und sieht doch auch noch ganz nett aus!
Diese kleine Näherei ist auch perfekt für die Verwertung von Stoffresten, da man hierfür echt nicht viel Stoff braucht.

Es macht einfach immer wieder Spaß zu nähen! Sollte ich öfter machen! ^^



Weiterlesen »

Montag, 18. Januar 2016

New haircut?

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Oh man, ich habe gerade mal wieder eine Frisurenkrise! Ehrlich,was tun?!
Ich mag meine langen Haare, wirklich gerne, aber so hundertprozentig bin ich dann doch nicht zufrieden damit.

Ich mag es auch total gerne Flechtfrisuren zu machen oder Frisuren auszuprobieren.
Doch langsam langweilt mich das auch irgendwie.
Und so stehe ich vor der ewig gleichen Frage: schneiden oder nicht schneiden?
Und so wären da auch gleich die roten Spitzen weg.

Vielleicht muss mich mal jemand rein schleifen und am Stuhl festbinden.
Das würde mir einiges erleichtern. 
Ohne Umschweife, großes Drumherum und Überlegen rein in den Laden und ab mit den Haaren.
Eine Möglichkeit.
Für den Fall, dass das gar nicht klappt, wer entführt und zerrt mich zum Friseur?

Und so stelle ich mir die Frage jetzt einfach mal wieder eine lange Zeit. So lange, bis ich die Idee wieder verwerfe.
Same shit like everytime!


Weiterlesen »

Donnerstag, 14. Januar 2016

DIY Windeltasche

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Es ist immer wieder schön an der Nähmaschine zu sitzen und was Tolles zu zaubern!
Erst hab ich immer gar nicht so viel Lust darauf, aber dann kann ich meist gar nicht mehr aufhören und sitze oft noch bis in die späte Abendstunde.

Derzeit ist es ein wenig ruhig, sind wir doch gerade am Umgestalten des Nähzimmerchens. Und da ich auch gerade keine Treppe habe und immer diese doofe Leiter hoch zu meinem Nähplatz muss, wird die Nähmaschine wohl noch ein klein wenig mehr Staub ansetzen, bis ich sie wieder richtig nutze.
Im Moment plane ich lieber die nächsten Projekte in Gedanken und eben das neue Nähzimmer.
Ich freu mich jetzt schon so darauf, ich kann es kaum mehr erwarten!
Aber noch wird es einige Zeit dauern, bis denn alles soweit fertig ist.
Wäre alles so einfach, wenn man alles machen lassen würde. Hätte man doch auch Geld dazu, wäre es noch viel einfacher.

Und so zeige ich euch mein wohl vorerst letztes kleines Nähprojekt. Wie gesagt, vorerst.
Ob ich das wirklich durchhalte, bis alles fertig ist?

Ich habe eine Windeltasche genäht.
Viele um mich herum bekommen derzeit Baby. Oft komme ich mir vor, als wäre ich die Einzige, die keins bekommt.
Und so wollte ich dem kleinen neuen Erdenbürger eine Windeltasche nähen. Man kann aber auch gut anderes aufbewahren. Ich habe nämlich keine Windeln zuhause für das Foto.
Man tausche den Reiseführer und das Tablet in Gedanken einfach gegen Windeln aus.
Wer das Stück bekommt? Darüber hab ich mir ehrlich gesagt noch keine Gedanken gemacht, aber ich sollte bald jemanden finden, denn sonst sind sie alle groß und brauchen keine Windeln mehr.

Ganz besonders mag ich die Farbkombi der Stoffe! Innen der tolle grüne Stoff mit weißen Punkten. Ich mag Punkte einfach!
Und draußen weicher Babykord mit Elch und viel bunt und ein wenig Neonfarben.


Weiterlesen »

Montag, 11. Januar 2016

Fake Bun - der gefälschte Pony

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Eine Frau ändert ihre Frisur ja bekanntlich meist nach irgendwelchen einschneidenden Veränderungen in ihrem Leben.Baby bekommen, Trennung hinter sich, Jobwechsel und und und.Meist werden die Haare abgeschnitten und/oder auch die Farbe wird verändert.
Frei nach Peter Fox: Hey, wenns dir nicht gefällt, mach neu. (Textzeile aus Alles neu von Peter Fox)


Ich bin da nicht so der Fan davon. Weil: wenn weg, dann weg.
Die Haare kann man sich eben nicht mehr ran schneiden lassen.
Das mit dem Ändern der Haarfarbe ist da schon einfacher. Jedoch hab ich da auch schon so manches Experimentchen gemacht und hatte anschließend orange Haar oder auch moosgrün.

Ich überlege immer mal wieder hin und her, ob ich sie mir denn schneiden soll. Auch gefällt mir manchmal dunkleres Haar total gut, aber eben vielleicht gar nicht so sehr an mir.

Was das betrifft bin ich nicht sehr mutig.
Ich mache mir lieber einen Fake Bun. Gefälschter Pony.
Das geht total easy (Videotutorials findet man genügend auf youtube) und sieht auch noch ganz nett aus.
So habe ich mal ein wenig herum probiert. Das ist die Pony mit geflochtener Zopf Variante.
Eine Kurzhaar Variante hab ich auch schon ausprobiert. Hat mir auch sehr gut gefallen!

Na dann probiere ich mal noch ein wenig aus, so ohne Haaregeschnippel und Farbgepantsche.

Einen schönen Abend, ihr Lieben!


Weiterlesen »

Freitag, 8. Januar 2016

Wo früher eine Treppe war, ist heute eine Leiter da

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Ja, der Umbau des Ankleidezimmers geht schleppend voran.
Doch zumindest die Wand ist neu verputzt und verspachtelt und die alte Riesentreppe ist weg. Seit ein paar Tagen nun.
Die Jungs hatten ein wenig zu tun, aber sie waren echt fleißig!

Und jetzt kann ich mit einer Leiter hoch klettern. Ist ja nicht hoch. Nervt ja auch gar nicht.
Ich stelle mir im Moment oft die Frage, wann es denn eigentlich weiter geht?! Das mit der Umbauerei...
Ich muss mich wohl noch gedulden. So lange, bis der Herr Freund wieder weiter machen möchte.
Und ich hoffe, er möchte das bald! Sehr bald!
Ich hab euch mal ein paar Fotos gemacht, dass man so eine kleine Vorstellung bekommt, wie es denn jetzt aussieht.

Jedenfalls ist dieser Raum nun endlich ein Raum! Die alte Treppe nahm so dermaßen viel Platz!
Jetzt wird alles besser! Irgendwann.

Was mich ja auch ein klein wenig nervt an dieser Treppenneugestaltung ist das Ding, dass all meine Klamotten im Bad (der Raum hinter der Leiter, s. Foto) verteilt am Boden und auf Kleiderstangen liegen und hängen. Chaos! Sogar in der Badewann liegen BHs, Cardigans und Röcke!

Doch jetzt bin ich erstmal vorfreudig (ja ich weiß, das Wort gibt es nicht) auf den morgigen Tag, denn da ist Marathon-Flohmarkt-Tag angesagt! ^^ Gleich morgens geht es los, über Mittag und abends dann noch der Nachtflohmarkt! Yay!
Ich bin mal gespannt, ob das Frau Mutter so lange mit mir aushält!
Falls sie es nicht den ganzen Tag aushält, kommt jemand von euch mit?
Jedenfalls: freu freu freu freu freu ^^

Habt noch einen schönen Abend!




Weiterlesen »

Donnerstag, 7. Januar 2016

Süßkartoffelsalat mit Limetten-Chili-Dressing

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Ich hatte mir eigentlich vorgenommen jeden Tag einen Post zu schreiben und sei er noch so kurz.
Das hat ja mal wieder nicht geklappt. Kaum sind ein paar Tage des neuen Jahres rum und schon wird's wieder nix daraus mit dem regelmäßigen Bloggen.
Ach, egal!

Dann gibt's jetzt einen kleinen Salat-Rezept-Post.
An Silvester habe ich Süßkartoffelsalat mit Limetten-Chili-Dressing gemacht. Der hat mir so geschmeckt, dass es den jetzt öfter gibt.
Das Rezept habe ich auf lecker.de gefunden und ein klein wenig abgewandelt, da ich ja Vegetarier bin.
Wer die Wurst-Variante haben will, findet das Rezept hier.


Zutaten

1 Süßkartoffel
4 EL Olivenöl
1 rote Chilischoten (alternativ Chilipulver)
2 Knoblauchzehen
5 EL Limettensaft
Salz, Pfeffer
1 Zwiebel (alternativ Lauchzwiebel)
1 Minirömersalat

Zubereitung

1.
Backofen vorheizen (E-Herd: 200° C / Umluft: 175° C).
Kartoffel schälen, waschen und würfeln. Ein Backblech mit Öl einpinseln. Kartoffel auf dem Blech verteilen, etwas mit Öl bepinseln.
Im heißen Ofen ca. 40 Minuten backen.

2.
Für das Dressing Chili putzen, längs einschneiden, entkernen, waschen und in feine Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Limettensaft, Salz, Chili und Knoblauch verrühren. 4 EL Öl darunter mischen.
3.
Zwiebel schälen und in Ringe oder Würfel schneiden (Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden).
Salat putzen, waschen , trocknen  und klein zupfen.

4.
Kartoffel ca. 10 Minuten abkühlen lassen.
Mit Zwiebel, Römersalat und dem Dressing vermischen.
Ca. 30 Minuten stehen lassen. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und anrichten.

Bon appetit!





Weiterlesen »

Montag, 4. Januar 2016

Family affair

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Achtung, jetzt kommt Depri-Geschreibsel. Also wer jetzt einen Gute-Laune-Post haben will, besser nicht lesen! Manchmal muss eben auch sowas raus, wenn auch nicht zur Gänze.

Oftmals und manchmal würde ich so gerne mehr von meinem Leben schreiben.
Der gläserne Mensch quasi.
Aber dann müsste ich euch von meiner oftmals ein wenig kranken Familie erzählen.
Davon, dass mein Dad ein absolutes A.... ist, er seiner eigenen Mom das lebenslange Wohnrecht total billig abgekauft zu haben, damit er jetzt für vieles nicht mehr zuständig sein muss.
Und sie dann, als es nicht mehr alleine für die alte und stolze Dame ging, in ein Altersheim weit ab von uns allen zu bringen.
Ich müsste euch dann noch erzählen, dass ich diesen Menschen verachte!

Doch ich möchte ja von so privaten Dingen gar nicht schreiben. Nicht, dass sich jemand auf den Schlips getreten fühlt.
Auch muss ich Rücksicht nehmen. Rücksicht auf Menschen, die damit irgendwie zu tun haben und mir wichtig sind.
Ich würde vielleicht etwas schreiben, was dieser Mensch so nicht weiß oder er selbst ganz anders sieht.
Ich kann also auch gar nicht.

Ich würde mir gerne manchmal solchen Mist von der Seele schreiben. Vielleicht versteht man mich. Vielleicht gibt es jemanden, der auch so fühlt.
Es gibt keine heile Familie. Es ist bei Weitem nichts perfekt und jeder hat sein Päckchen mitzutragen.
Du musst nur damit umzugehen wissen. Darfst dich nicht davon kaputt machen lassen.

Ich weiß von so vielen, wie krank, kalt, unsensibel, gewaltsam die eigene Familie sein kann.
Und doch ist es gerade die Familie, die dir immer bleibt. Sie sollte zusammenhalten, in dieser unbeständigen Welt.
Doch gerade diese kann dir zum Feind werden.

Und manchmal denke ich an früher, als wir noch eine Familie waren.
Wir saßen im Wohnzimmer zusammen, spielten meine Lielbingsspiele, wie Das verrückte Labyrinth, Monopoly, Uno.
Wir hörten Musik der 80er, mein Dad spielte auf dem Klavier, ich kämmte meiner Mom die Haare und machte ihr die aufregendsten und neuesten Frisuren. Wir scherzten rum und lachten viel.

Und dann sage ich mir: Hör auf in der Vergangenheit zu hängen! Jetzt geht es dir besser, ohne das Schlechte dazwischen. Du bist erwachsen und auch gewachsen an dieser Geschichte.
Mach es besser! Dann wird alles gut!



Weiterlesen »

Sonntag, 3. Januar 2016

Come and travel around the world

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Gerade eben habe ich mir 13 Reisekataloge bestellt.
Von Kroatien über Rucksackreisen bis hin zu Antarktik Kreuzfahrten.
Besonders gespannt bin ich ja auf den Katalog von Chamäleon Reisen. Der Katalog klingt spannend!

Ich bin so dermaßen in Reiselaune und habe gerade wahnsinnig Lust mir Ideen und Anregungen für den nächsten Urlaub zu holen.
Vielleicht auch einfach mal ein größerer Urlaub? Ich weiß es noch nicht.
Es wäre auch mal schön ein paar Freunde mit einzupacken und mit ihnen ein kleines Abenteuer zu wagen.
Wir werden sehen was dieses Jahr bringt.
Ich freue mich jedenfalls jetzt schon auf die Kataloge, auf das stundenlange Stöbern und Blättern und Träumen! ^^

Wer träumt mit?


Weiterlesen »

Samstag, 2. Januar 2016

Der Moment, wenn du realisierst, wie verrückt du eigentlich warst

2 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Wah! Gerade durchstöbere ich meine Wohnungsfotos und finde die vom Wohnzimmer. Die von vor vier Jahren.
Ich bin leicht schockiert! Das sah damals so krass anders aus!
Überall Blümchen und bunt! So viel Deko. Überall und alles. Von allem viel zu viel.
Mittlerweile hat sich ja viel im Haus geändert.
Der Garten wird vom Chaos befreit (wobei das noch ein wenig dauert, bis er ganz fertig ist), der Wintergarten ist komplett weiß geworden (bis auf den Teppich) und eben auch das Wohnzimmer hat sich verändert.
Mittlerweile ist auch die alte Stehlampe einer Neuen gewichen.
Sicher, das ein oder andere Dekoteil steht auch jetzt noch rum. So hat das alte Jesusbild einen neuen Platz gefunden und die Eulen durften bleiben.
Es ist echt krass sich die Bilder der Einrichtung von früher anzusehen! Wie super bunt es überall war! Ich versuche all dieses bunte nun auf ein weniges zu reduzieren.
Von daher stehen auch noch einige Neugestaltungsprojekte an. Gerade ist das Ankleide-/Nähzimmer in Arbeit und es geht voran! Auch darauf freue ich mich schon so wahnsinnig!
Doch dass ihr einen kleinen Eindruck davon bekommt, wie es sich geändert hat, hier der vorher-nachher Vergelich.



Weiterlesen »

Freitag, 1. Januar 2016

The first day of my life... äh, of the year

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Wow, es war gar nicht so schlimm, wie vielleicht mancher dachte.
Es ist auch gar nichts passiert. Nichts Spannendes. Nichts Aufregendes. Nichts Ungewöhnliches.
Komisch.
Tja, gewöhnt euch an die Enttäuschung! Ich muss es ja auch.

Das Jahr 2016 hat begonnen und es ist noch nichts weltbewegendes passiert.
Woran mag das wohl liegen?!

Ich habe mir keine guten Vorsätze vorgenommen. Ist doch alles Pfiffkäse und Blödsinn!
Lieber würde ich doch jetzt schon den Urlaub für dieses Jahr planen!
Doch auch hier heißt es: eins nach dem anderen!
Ich habe schon wieder viel zu viel auf meiner Wunschliste stehen. Aber eigentlich ist das ja nichts Schlechtes. Denn Träume und Wünsche darf man ja wohl noch haben!

Das Jahr 2015, die letzten Tage einfach, waren wirklich schön! Das lag auch viel an den Freunden, die ich gesehen habe und mit denen es immer mega Spaß gemacht hat. Ob das Pizzaessen bei uns, die Überraschungsparty (so überrascht war er ja nicht und ok, ich gebe es zu, ich habe es verraten....) oder auch Silvester, diese Zeit mit den Besten ist einfach toll! ^^

Auch gestern war, wenn auch nicht spektakulär, ein gemütliches Silvester!
Ich habe Single Malt Whiskey für 68 € getrunken! Leute, wer kauft sich sowas Teures?!?!
Es gab lecker Essen, wir haben Spiele gespielt und diesmal sogar Film geschaut.
Wie immer war es mir eine Freude, mein lieber Ingo! ^^

Auf also ins neue Jahr!





Weiterlesen »
 
Sabrina | Sweetalistic