Dienstag, 18. August 2015

Flohmarkt-Raodtrip

1 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Samstag war, wie so oft, Flohmarkt geplant.
Zu dritt sind wir also hin gefahren und - nichts!
Kein einziger Stand, keine Autos, keine Leute.

Also sind wir zu mir und haben erst einmal ein Bierchen getrunken und eine Runde dumm geschaut.
Nachdem wir uns einige Gedanken darüber gemacht haben und uns sogar noch was eingefallen ist, mussten wir (Julia und ich) eine Menge Überzeugung leisten, um Mister Fuchs von dieser Idee zu überzeugen und nach München in den Nachtkonsum zu fahren.
Das war echt ein Stück Arbeit!
Dann ging's los, der Flohmarkt-Roadtrip!
Auf nach München!
Adresse eingegeben und angekommen - nichts.

Die Adresse der Kultfabrik ist veraltet, dort findet der Nachtkonsum Flohmarkt schon lange nicht mehr statt, wie uns zwei nette Kioskmenschen berichteten.
Also neue Adresse: Feierwerk.
15 km Fahrt quer durch München (was ja schon eine halbe Weltreise ist) und auch dort - nichts.

Traurigkeit, Frust, Wut und Hunger machte sich breit.
Julia und ich waren traurig, ich war definitiv sehr hungrig, ja und der Herr war wohl von allem ein wenig ^^

Wir traten dann auch die Heimreise wieder an, leider unverrichteter Dinge!

Aber was soll das auch, wenn im Internet diese Daten stehen, dass Flohmarkt ist. Egal welcher, keine Info davon stimmte!

Es war trotzdem super lustig und wir haben auch daraus noch das beste gemacht!

Roadtrip-Fakten
Gefahrene Kilometer: 230,4
Geld ausgegeben: ca. 20 € (Tankbeteiligung und Essen)
Roadtrip-Dauer: ca. 3 Stunden
Musik im Auto: ganz viel Deichkind und einiges was ich nicht kannte

Bis zum nächsten Flohmarkt-Roadtrip!


Weiterlesen »

Sonntag, 16. August 2015

Handmade - mit Liebe für Lea. Kreativer Nachschub

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Ihr Lieben, bald beginnt die Auktion zu Handmade - mit Liebe für Lea.
Es sind so viele und wunderbare handgemachte Dinge entstanden! Es lohnt sich auf jeden Fall einen Blick in die Auktion zu werfen!
Und weil das Wetter so schön angenehm kühl ist, habe ich für die Auktion zwei Mutterpass- bzw. kleine Hefthüllen genäht.
Das Maß der weißen Hülle beträgt ca. 18 x 13,5 cm und die blaue Hülle hat ein Maß von 17 x 13 cm.
Die weiße Hülle wurde mit einer Häkelblume und einem Holzschmetterling, beides in gelb, verziert.
Leider hat die Hülle innen einen kleinen Schnitt im Stoff (siehe Bild 2). Ist mir leider viel zu spät aufgefallen, aber um sie wegzuschmeißen ist es zu schade! Man sieht den Schnitt aber nicht, wenn der Mutterpass drin ist.
Die blaue Hülle wurde mit Strasssteinen verziert. Den Stoff mag ich besonders gerne, das Muster ist so toll!

Die zwei Hüllen wird es für den Startpreis von 1 € geben.

Also fleißig mitbieten! ^^
Um 20 Uhr geht es los!


Weiterlesen »

Samstag, 15. August 2015

Handmade - mit Liebe für Lea

1 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Nicht immer meint es das Leben gut mit uns.
Nennt es Schicksal oder Fügung des Universums oder sonst was.
Und es ist manchmal echt ungerecht was uns da so widerfährt.

Wieso gerade ich? Diese Frage hat sich doch schon jeder von uns gestellt.
Doch dann bin ich wieder zutiefst dankbar für mein Leben, so wie es bis jetzt läuft!
Wenn ich von so manch anderem Schicksal erfahre, ergreift mich das sehr!

So möchte ich euch von der kleinen Lea berichten.

Lea ist eine tapfere kleine Kämpferin. Aufgrund vieler unglücklicher Umstände ist Lea mit ihren 2 Jahren schwerstbehindert und wird bereits palliativ versorgt. Lea wurde in ihren ersten Lebensmonaten 14 mal am Kopf operiert. Lea hat keine Körperkontrolle, ist blind, wird ernährt, braucht Sauerstoff, hat sehr schwere Epilepsie und viele andere Probleme. Sie darf nie alleine sein, weil sich ihr Zustand in Minuten so verändern kann, dass sie jederzeit versterben kann. 

Die Eltern setzen sich sehr für Lea ein und haben täglich mit vielen Problemen des Alltags zu kämpfen.
Lea muss in ein barrierefreies Zimmer, eine Rampe muss gebaut werden, ein Bus muss her. 

Alleine schafft die Familie das nicht.

Und hier könnt ihr etwas tun und Lea ein klein wenig unterstützen.

Auf Facebook gibt es die Seite Handmade - mit Liebe für Lea.
Dort haben sich ganz viele freiwillige, kreative Helfer zusammengetan und die letzten Wochen wundervoll Selbstgemachtes hergestellt.
Von gestrickten Socken, über gehäkelte Loops, genähte Kinderklamotten und verschiedene Dekoartikel. 
Alles mit Liebe handgemacht, für Lea.

Und hier der Ablauf der Sache (Text übernommen von Fb)

Die Auktion startet am Sonntag, 16.8.2015, um 20.00 Uhr und endet am Freitag, 28.8.2015, um 20.00 Uhr. Innerhalb dieser Zeitspanne kann auf die im Auktionsalbum veröffentlichen Artikel bzw. Gutscheine geboten werden.
Geboten wird durch Kommentieren des jeweiligen Bildes und nur in 1 Euro Schritten – immer auf das vorangehende Höchstgebot bzw. das Startgebot (Beispiel: der Startpreis liegt bei 3 Euro, dann kann das nächste Gebot nicht 3,20 Euro sein, sondern nur 4 Euro, 5 Euro etc.).
Jedes Bild enthält eine Beschreibung des Auktionsgegenstandes, den Startpreis, eine Internetseite des Anbieters falls vorhanden und auf jeden Fall den Namen desjenigen, der es zur Verfügung gestellt hat. Die „Unterstützer“ wurden auf ihren Fotos immer namentlich erwähnt bzw. markiert, so dass ihr auch Fragen stellen könnt. Sollte jemand auf Eure Frage nicht antworten, kann es sein, dass derjenige gerade im Urlaub ist, dann schickt bitte eine Nachricht, an die Handmade-Seite. Außerdem steht im Text, ob die Versandkosten übernommen werden.
Versand: Teilweise übernehmen die Unterstützer einen unversicherten Versand. Sollte das der Fall sein, dann sind Versandkosten von Euch nur zu tragen, wenn ihr einen versicherten Versand wünscht. Sollten im Text keine Versandkosten erwähnt sein, dann sind die Versandkosten für versicherten Versand von Euch zu tragen. Natürlich sind das nur die Kosten die tatsächlich anfallen. Sollte eine unversicherte Sendung verloren gehen, ist das Euer Risiko.
Angeboten werden hier handgefertigte Sachen – keine Sachen, die in der Fabrik hergestellt werden. Alle Sachen sind schön verarbeitet – aber eben handmade.
Wie kommt ihr an den Artikel:
Nach der Auktion bekommt ihr eine Mail, in der nochmal Euer Ansprechpartner genannt wird. Diesem sendet ihr bitte Eure Adresse! Den Gesamtbetrag und das Paypalkonto, auf das überwiesen werden soll findet ihr ebenfalls in der Email! Bitte seid so fair und steigert nur mit, wenn ihr den Artikel auch wirklich wollt und bezahlen könnt, da das Ganze ja für einen guten Zweck ist!
Wenn bis Freitag, 4.9.2015 noch kein Zahlungseingang erfolgt ist, wird es eine weitere Auktion geben, diese ist allerdings viel kürzer, somit habt ihr nochmal die Möglichkeit mitzubieten.
Was passiert mit dem Erlös? Wie bereits erwähnt, kommt der aus dieser Aktion Lea zu Gute! Es ist allerdings geplant, das Ganze zu wiederholen und dann ein weiteres Kind zu unterstützen.

Meine Lieben, schaut doch ab morgen mal vorbei bei Handmade - mit Liebe für Lea und vielleicht gefällt euch das ein oder andere Teil. Ein kleines Geschenk für die liebe Freundin, etwas fürs eigene Baby. Es sind wirklich tolle Sachen dabei!

Auch ich möchte einen Teil dazu beitragen und so findet ihr einen Loopschal und eine Beuteltasche zum Wenden von mir ab morgen in der Auktion.

Also fleißig mitbieten! ^^



Weiterlesen »

Donnerstag, 13. August 2015

Garten. Vorher - Nachher Teil 1

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Wie ich schon kurz berichtet habe, lief es mit der Gartengestaltung nur sehr schleppend.
Ich habe versucht (und hier liegt die Betonung auf versucht) mir ein paar Angebote einzuholen.
Ich hatte also bis Montag immer noch kein einziges Angebot, obwohl ich dafür schon ein paar Leute angerufen hatte.
Einer war schon da, aber der hatte noch Probleme alle Posten für das Angebot zusammenzustellen.

Der, der den Besichtigungstermin bei mir am Montag hatte, hatte mich ja vergessen, kam dann aber noch schnell vorbei.
Leider kann er die Gartenarbeiten für mich nicht machen, da er keinen so kleinen Bagger hat, der durch das kleine Tor (Breite ca. 1,4 m) passt.
Er hat mir eine Baggerfirma empfohlen, da die verschiedene Baggergrößen haben.
Jemand aus dieser Firma kam also am Dienstag vorbei und schaute sich das alles an.

Arbeiten die zu erledigen sind:
ü   Wurzelstöcke ausbaggern
ü   Geäst und Gestrüpp abtransportieren
So mein Plan.

Es kam noch hinzu:
ü   Abriss der alten Treibhausmauer
ü   Auffüllen mit Kies
ü   Abriss einer Mauer am Haus meiner Oma
ü   2 Wurzelstöcke im vorderen Garten ausgraben
ü   Abtransport des ganzen Bauschutts

Am Donnerstag könnten sie auch schon los.

Ich merke schon, ich schreibe wirr in verschiedenen Zeiten.
Bevor ich hier jetzt noch lange rum schreibe, so sieht es aus: der Garten wurde gestern gemacht.
All diese Dinge, die ich aufgezählt habe.
Wir haben das kleine Tor und noch ein wenig mehr einfach alles weggebaut, somit hatten wir ein großes Tor.

Ich musste selber auch einiges mithelfen, aber der Preis dieser Firma unterscheidet sich nun mal auch gewaltig von der Gartenbau Firma!
Und da greife ich dann gerne mal mit an!

Ich bekam nämlich gestern noch ein Angebot vom dem jungen Herren, der bereits letzte Woche da war.
Er verlangte 4800 €, netto.
Hier waren nur die Arbeiten für den hinteren Bereich des Gartens dabei, sprich:
Geäst und Gestrüpp schneiden und entsorgen und ein Loch für den Pool ausheben (ca. 35 m³ Erde) und der Abtransport der Erde.
Weiter nichts.

Jetzt ist so wahnsinnig viel schon erledigt, worum ich mich nicht noch kümmern muss!
Am Wochenende kommt noch der Müll, der da zum Vorschein kam, weg und dann kann ich mir schon Gedanken über die Neugestaltung machen.
Es wartet aber noch eine Menge Arbeit auf mich, denn so schnell und einfach ist das jetzt nicht gemacht!




Weiterlesen »

Dienstag, 11. August 2015

Plans and bikinis

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Die Gartengestaltung mag nicht so richtig voran schreiten.
Vor gut einer Woche habe ich einige Gartenmenschen angerufen, um mir Angebote einzuholen.
Einer war letzte Woche dann auch da.
Die anderen zwei haben mich einfach mal vergessen. Davon ist einer seit dieser Woche auch im Urlaub.
Der andere war dann gestern noch da und meinte, er kommt mit seinem Bagger einfach nirgendwo durch und somit kann er es nicht machen.
Er hat mir eine Nummer gegeben von einer Firma, die Bagger in allen Größen haben und da kommt heute noch jemand vorbei und schaut sich das an. Die hätten sogar diese Woche noch Zeit.
Das wäre doch genial, wenn das Angebot passen würde und wir diese Woche noch starten könnten!

Der, der bereits letzte Woche da war und sich das mit seinem Kollegen angeschaut hat, der ist ja ganz fix. Nicht was Angebot schreiben betrifft, aber was das anflirten und angraben von Frauen betrifft!
Man sollte meinen ich würde die Gunst der Stunde nutzen, um ein günstiges Angebot rauszuschlagen. Ähm, NEIN! Das hab ich nicht nötig!

Ich lass mich also mal überraschen, was die Tage noch so kommt! ^^

Jetzt aber Themawechsel.

Als wir in den Pfingstferien einen kleinen Abstecher nach Triest machten, musste ich (wenn ich schon in Italien bin) in den Laden von Calzedonia.
Ich liebe die Bademoden Kollektionen von Calzedonia!
Tolle Farben schöne Schnitte und die Preise sind auch ok.
So stand ich also im Laden und wusste gar nicht welchen Bikini ich zuerst anprobieren sollte. Es landeten einige Teile in meiner Umkleide und letztendlich habe ich mich für einen weißen Bikini mit Lochmuster entschieden.
Ich trage super gerne Bandeau Oberteile und da gibt es eine Menge an Auswahl.
Insgesamt habe ich an die 60 € für den Bikini bezahlt.


Als ich erst vor kurzem shoppen war und auch zu Calzedonia ging, gab es dort auf fast alle Bikinis 50 % ! Verdammt!
Mein Bikini hätte mich also nur noch 30 € gekostet und ich hätte mir zwei dafür kaufen können. Aber wie sagt man so schön: hätt i, war i, tät i
Tja, ist eben nicht so!
Ich konnte bei diesem riesen großen -50 % Schild einfach nicht widerstehen und so habe ich mir dann noch drei Bikinis mitgenommen.
Den magenta-farbenen hatte ich in Triest schon probiert und jetzt hat es mich umso mehr gefreut ihn so günstig zu bekommen. Der musste also einfach mit! ^^
Und die anderen zwei sind einfach nur schön!



Weiterlesen »

Sonntag, 9. August 2015

Gestatten, Mister Fuchs!

1 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Das hier ist ein kleiner "draußen-Post".
Ich sitze gerade auf meiner Terrasse und schreibe diesen kleinen Post.

Heute geh's um mein (vorerst) letztes Nähprojekt.
Bei dieser Hitze habe ich einfach keine Lust mich rein zu setzen und bei gefühlten 50° C zu nähen.
Sechs Dachfenster ohne Rollo wärmen einfach ein wenig.
Im Juli hatte der coolste Fuchs den ich kenne Geburtstag und da hab ich passend für ihn eine Fuchs-Decke genäht.
Das war mein erstes Projekt in dieser Größe und bis dahin habe ich auch nie mit Patchwork gearbeitet.
Es ist nicht perfekt und man hätte es sicher besser machen können, aber ich finde für das erste Mal ist es mir schon gut gelungen.
Ich mag besonders die Farbkombination der Stoffe des Fuchses. Hier wollte ich nicht nur rot mit schwarz und weiß.
Mir gefiel der blau gemusterte Stoff einfach so gut, dass ich ihn mit vernäht habe!
Die Decke ist zum Wenden. Auf der einen Seite grauer, fester Baumwollstoff mit Fuchs-Applikation, auf der anderen weicher, schwarzer Fleecestoff.

Jetzt hat der Herr wenigstens eine Decke mehr und muss sich mit weiblichem Besuch nicht mehr darum streiten, wer denn die Decke bekommt! ^^




Weiterlesen »

Samstag, 8. August 2015

Himbeer-Schicht-Parfait

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Bei diesen heißen Temperaturen möchte man gar nichts Warmes esse und so gibt es Himbeer-Schicht-Parfait.
Bei mir sieht es sicher nicht so wunderbar perfekt aus wie auf den Bildern im Backbuch und mir fehlen die frischen Himbeeren drauf (die habe ich alle schon vorher gefuttert ^^), aber es schmeckt immerhin!
Wer es kühl, frisch und fruchtig mag, für den ist dieses Parfait genau das richtige!

Himbeer-Schicht-Parfait

Zutaten

100 g Himbeeren
2 EL Puderzucker
1 EL Zitronensaft
30 g Löffelbiskuits
50 g weiße Schokolade
1 l Vanilleeis
Frischhaltefolie

1 500 g Himbeeren verlesen und mit Puderzucker und Zitronensaft pürieren. Löffelbiskuits und Schokolade grob hacken.

2 Vanilleeis aus dem Gefrierschrank nehmen und antauen lassen, bis es sich gut rühren lässt. Eiscreme halbieren. Die Hälfte vom Himbeerpüree unter eine Eishälfte rühren und in eine mit Frischhaltefolie ausgelegte Kastenform (25-30 cm) geben.

3 Löffelbiskuits und Schokolade unter das übrige Eis rühren und vorsichtig als Schicht auf dem Himbeereis verteilen. 2 Stunden tiefkühlen. Übriges Himbeerpüree inzwischen kühl stellen.

4 Dann Himbeerpüree auf dem Parfait verteilen und Parfait über Nacht ganz gefriere lassen.

5 Zum Servieren Parfait 5-10 Minuten antauen lassen. Übrige Himbeeren verlesen. Parfait aus der Form stürzen und in Scheiben schneiden. Mit den Himbeeren servieren.

Bon appétit


Weiterlesen »

Freitag, 7. August 2015

Klimper-Wimpern

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Oma, schau mal!
Was?
Schau mal bei mir im Gesicht genau hin!
Hm...
Na? Fällt dir was auf?
Du bist geschminkt.
Nein! Gerade heute bin ich nicht geschminkt. Schau nochmal!
(überlegt) Du bist ganz weiß im Gesicht.
Danke Oma, aber so sehe ich aus, wenn ich kein Make-up drauf habe... 
Jetzt weiß ich es! Du hast dir deine Augenbrauen weg gemacht!
Ach Oma, die sind doch noch da. Also nein, das ist es auch nicht. Aber schau bei den Augen nochmal genau.
(schaut nochmal ganz genau) .....
Ich hab mir die Wimpern machen lassen! Die sind jetzt lange und schön!
Ja genau, das hab ich gesehen!

Ja, so sind sie die Omas! ^^
Und sie hat es schon die ganze Zeit gesehen, wollte nur nichts sagen! 

Seit Dienstag hab ich nun Klimper-Wimpern.
Eine Freundin hatte sich die machen lassen und ich fand es wirklich schön! Als ich dann von einem Angebot las, hab ich mir schnell einen Termin ausgemacht und am Dienstag war es dann so weit.

Das ist ja wirklich eine Friemelarbeit, so Wimpern Extensions und dauert auch dementsprechend lange.
Ich hatte um 17.30 Uhr meinen Termin und war um 19.30 Uhr fertig.
Du liegst nämlich während dieser Arbeit, damit die Lashes auch ordentlich und ohne Gewackel festgemacht werden können.


Ich habe mich für einen natürlichen Look entschieden und eine 11er Länge der Wimpern gewählt.

Und dann ging's auch schon los.
An jede eigene Wimper wird eine künstliche (je nach Wunsch der Länge) Wimper rangeklebt. 
Kurzzeitig war ich so müde, dass ich fast eingenickt wäre, aber ich habe dann mit der Kosmetikerin immer wieder ein Gespräch begonnen, das hat mich doch wach gehalten.
Im Grunde ist es eine entspannte Prozedur. Nur ab und zu ein wenig unangenehm, wenn sie die Wimpern, die auch mal ein wenig zusammenkleben, auseinander zieht. Das ziept dann schon.

Mich hat der ganze Spaß 50 € gekostet, aufgrund der Aktion. Regulär liegt der Preis bei 150 - 250 €. 
Da diese künstlichen Wimpern ja auch mit der Zeit ausfallen bzw. mit den echten Wimpern raus wachsen, sollte alle 3-4 Wochen nachgefüllt werden. Hier werden Lücken gefüllt oder weg hängende Wimpern erneuert und eingesetzt. 
Manchmal halten die Wimpern auch gut 6 Wochen.
Das Auffüllen ist dann um einiges günstiger und kostet zwischen 40 und 70 €.

Ich hatte am ersten Tag Rötungen am Auge und ein bisschen Kleber musste ich aus meinem Auge machen.
Es fühlt sich auch erstmal ein wenig komisch an.
Mittlerweile ist es normal und es stört nichts mehr.
Die ersten 12-24 Stunden nach dem Kleben der Wimpern sollte Kontakt mit Wasser vermieden werden.

Praktisch ist, dass ich meine Wimpern nicht mehr tuschen muss! ^^
Und es sieht natürlich schon auch schnicke aus!




Weiterlesen »

Donnerstag, 6. August 2015

Flea market love

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Warum ich Flohmärkte so gerne mag?
Weil es jedes Mal ein Abenteuer ist welche Dinge du diesmal findest!
Auf dem Flohmarkt triffst du die unterschiedlichsten Leute. Vom Hartz 4 Empfänger bis zur feinen Dame, von den jungen Hüpfern bis zu den alten Omis.
Es ist so unterschiedlich!

Du schlenderst an den Tischen und Decken vorbei, schaust mal da und wühlst mal dort.
Vielleicht findest du ein cooles vintage Teil, stylische Schuhe, die Lieblings-DVD, ein altes Radio, einen hübschen Teppich usw.
Manchmal schlenderst du aber auch einfach nur und du findest nichts. Aber das ist egal. Das stört dich nicht, denn im nächsten Flohmarkt ist wieder ein Schnäppchen für dich dabei.
Ich gehe auch alleine auf Flohmärkte. Früher hätte ich das wohl nicht gemacht. Ich wäre mir blöd vorgekommen, hätte mich nicht getraut.
Aber heute mache ich das gerne!
Ich mag auch Secondhand Läden. Nicht so sehr wie Flohmärkte, aber doch auch.

Und es trägt doch auch ein Stück zur Nachhaltigkeit bei.
Wir kaufen Dinge, die bereits im Umlauf sind. Dinge, die nicht neu produziert wurden. Gebrauchtes eben. Und bevor wir es wegschmeißen bieten wir es an und freuen uns, wenn es jemand anderes kauft und ebenso seine Freude daran hat wie wir sie mal hatten.
Das ist doch etwas Gutes!
Wir verschwenden nicht. Wir verwerten, recyclen und verwenden wieder.
Dabei sind wir kommunikativ und lernen ganz nebenbei beim Verkauf neue, vielleicht auch ganz interessante Charaktere kennen.

Diesen Jumpsuit habe ich vor ein paar Wochen auf dem Flohmarkt ergattert, dazu diese tollen Riemchen Pumps!

Und weil ich meine Liebe zu Flohmärkten mit vielen meiner Freunde und Bekannten teile, möchte ich eine Aktion starten.
Ich möchte Leute vorstellen, die ebenso auf Schnäppchen Suche sind wie ich, den Flair des Flohmarkts lieben und sich nicht zu fein für Gebrauchtes sind.
Schreibt mir in einem Kommentar oder über meine Facebook Seite und ich teile euch alles weitere mit.



Weiterlesen »

Dienstag, 4. August 2015

Leichtigkeit und Sonne

1 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Wir verändern uns.
Im Laufe unseres Lebens verändern wir uns oft.
Wir bleiben nicht mehr die kleinen Kinder aus der Grundschule und spielen mit Barbie und Lego.
So ändert sich unser Aussehen, wir ziehen in eine andere Stadt, treten einen neuen Job an, wir haben auch meist nicht mehr die Freude aus der Schulzeit und wir mögen vieles nicht mehr, was wir damals mochten und umgekehrt.
Es wäre ja auch schrecklich, wenn wir uns nicht verändern und weiterentwickeln würden!

So hat sich auch in den Jahren mein Geschmack verändert was die Einrichtung in meiner Wohnung betrifft.

Vor 4 Jahren habe ich einen Post über die Einrichtung in meinem Wohnzimmer berichtet.
Es gab überall Rosen. An den Vorhängen, Kissenbezügen, selbst der Teppich war eine große Rose.
Damals stand auch noch der Esstisch im Wohnzimmer. Der schwarze Tisch gab dem Zimmer etwas schweres, es nahm ihm die Leichtigkeit.
Durch das viele Blümchenmuster überall wirkte das Wohnzimmer unruhig.
So bekam ich auch die Rückmeldungen. Denn damals stellte mich Miriam auf ihrem Blog Twenty Two Avenue mit meiner Wohnung vor.
Leider funktioniert der Link zu der Vorstellung nicht mehr.

Ich finde es spannend und interessant, wie man sich so im Laufe der Zeit verändert!
Und ich muss gestehen, das ist selbst mir jetzt echt zu viel!
Den Post zur Einrichtung von damals findet ihr hier

Jetzt ist die Farbe an den Wänden verschwunden.
Das Rosenmuster wurde gegen dezentes Karo eingetauscht. Natürlich bin ich auch ein wenig Stolz auf meine selbstgenähten Kissenbezüge! ^^
Ein schwarzes Kuhfell hat den Rosenteppich ersetzt.
Die Couch ist jetzt nicht mehr ein Klotz in der Mitte des Raumes und Freunde können ihre Getränke auf dem Couchtisch abstellen und sich hinsetzten, sie müssen nicht mehr liegen ^^
Der Esstisch steht jetzt in der Küche.
Dafür steht jetzt ein kleines Regal aus weißem Holz mit gestapeltem Holz für die kalten Tage und saisonaler Deko an des Tisches Stelle.
Ebenso wurde Deko reduziert.
Ein notwendiges, aber nicht ganz so hübsches, Übel sind die weißen Decken über der Couch. Bei drei Katzen hat man gerne mal ganz schnell überall Haare, die sich ja ungemein gerne in der Couch einhängen und einfach unschön aussehen.

Und hier der aktuelle Look im Vergleich.





Weiterlesen »

Sonntag, 2. August 2015

Zupfkuchen-Cupcakes mit Quark

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Über ein halbes Jahr ist es nun her, dass ich gebacken habe!
Das ist schon eine verdammt lange Zeit, bedenkt man, dass ich wirklich gerne backe und oft in der Küche stand.
Und dann hatte ich irgendwann nicht mehr so Lust zu backen.
Doch diese Phase ist jetzt erstmal vorbei, jetzt kann es wieder los gehen!
Mag es wohl auch daran liegen, dass ich frei habe und die Stephie mir nun schon seit einer Zeit in den Ohren liegt, ich solle doch mal wieder backen ^^
Nun hab ich sie ja wieder, meine Muse fürs Backen!
Und wenn die Cupcakes dann noch in so süßen Reh und Fuchs Förmchen daher kommen, dann macht es gleich doppelt Spaß!

So gibt es zum Auftakt der Backerei Zupfkuchen-Cupcakes mit Quark.

Zupfkuchen-Cupcakes mit Quark

Zutaten (für 12 Stück)

100 g Butter
100 g Zucker
2 EL Kakaopulver
150 g Mehl
1 TL Backpulver
2 Eier
100 g Zucker
100 g zerlassene Butter
200 g Magerquark
1/2 P. Vanillepuddingpulver
Papierförmchen für das Blech

1 Den Backofen auf 175°C (150°C Umluft) vorheize. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Aus den ersten 5 Zutaten einen Mürbeteig kneten.
2/3 des Teiges gleichmäßig auf die Förmchen verteilen und am Boden fest andrücken. Das andere Drittel beiseitestellen.

2 Die Eier schaumig schlagen, Zucker und Butter dazugeben, zuletzt Magerquark und Vanillepuddingpulver unterrühren, bis eine glatte Masse ensteht. Die Quarkmasse gleichmäßig auf die Förmchen verteilen.

3 Den restlichen Mürbeteig in Stücke zupfen und auf der Quarkmasse verteilen. Auf der mittleren Einschubleiste etwa 25 Minuten backen, danach auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.
Bon appétit

Weiterlesen »
 
Sabrina | Sweetalistic