Donnerstag, 31. Juli 2014

I want to be a boy, just for one day

2 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Ich beneide unsere männlichen Zeitgenossen. Für was, na für ihre unkomplizierte Art mit unbekannten Menschen umzugehen.
Ja, da finde ich sie mal nicht kompliziert und anstrengend.
Da haben sie es echt drauf!
So erst wieder geschehen und beobachtet.
Ich lud mal wieder zu einem gemütlichen Abend bei mir ein, ein wenig zocken und dazu ein kühles Bier.
Und so trafen mein Cousin und - wie soll ich ihn jetzt nur nennen: Eisensack McGintey (who's that?!), Max Power oder doch das andere Pseudonym, was mir gerade nicht mehr einfällt.
Jedenfalls, Stefan und Max Power (das passt doch gerade). Erstmal die Begrüßung mit Handschlag, ganz lässig. Hingesetzt und erstmal ein wenig gezockt. Und schon wird gemeinsam angestoßen und man feuert sich mal so gegenseitig an. Und hey, zwischendrin haben beide die blöde Angewohnheit ihre Handys in die Hand zu nehmen und zu tippen was die Handmuskeln herhalten. Anmerkung: nix mehr Handy beim nächsten Mal! Ist das nicht irgendwie unhöflich!?
In den Raucherpausen wurde dann ganz locker miteinander kommuniziert. Und da bedarf es keiner hoch intellektuellen Themen. So einfach ist das!
Und so gibt es sogar Songs für die Männerfreundschaft. Es gibt Lieder, die sind so für den besten Kumpel. Ist das goldig!


Ja Mädels, so einfach ist das. Eigentlich.
Doch das ist leider nicht wirklich so einfach.
Da wird das Gegenüber erstmal gemustert und abgecheckt. Konkurrenz oder lächerlich und keine Gefahr. Wie auch immer.
Dann ein zaghaftes "Hallo" und den ganzen Abend nicht viel sagen. Lieber zurückhalten. Nicht das Falsche sagen. Könnte sie doch etwas von dir denken. Auch wenn wir sie eigentlich eh blöd finden.
Lieber mal der besten Freundin eine Nachricht schicken, wie denn die neue des besten Freundes ist. So sind wir ja schon wieder beschäftigt und müssen uns nicht unterhalten.
Nee, und das nächste Mal, nee du, da haben wir ganz schlecht Zeit.
Manchmal will ich Mann sein!
Ich bin doch schon gespannt, wenn wir die Runde erweitern. Aber was, wird doch alles easy zwischen den Jungs!




Weiterlesen »

Mittwoch, 30. Juli 2014

Don't cry, girl! It can be much better. Just try it!

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Ich bin irgendwie erschlagen. Ich fühle mich einfach komisch.
Abschiede sind nicht schön, Abschiede sind traurig.
Und so musste ich gestern Abschied nehmen von meinen Kollegen.
Jede Trennung bzw. Abschied hat aber auch etwas Gutes, denn das bedeutet ja auch etwas Neues wird kommen und das kann ziemlich spannend und aufregend sein.
Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich das gerade so toll finde. Aber ich muss es so nehmen, wie es jetzt kommt und das Beste daraus machen. Erst einmal steht ein wenig Entspannung auf dem Plan und ich kann mich nun endlich voll dem Projekt Garten widmen. Darauf freue ich mich auch schon!
Dann verschwindet diese Traurigkeit auch ganz schnell wieder!
Ich freue mich auf den neuen Tag, vielleicht gibt's ja auch wieder eine neue Rose.

Ich wünsche euch eine gute Nacht, meine Lieben!


Weiterlesen »

Samstag, 26. Juli 2014

Let's play it big!

1 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Da sitzt er nun mit einer Klassenkameradin oben in seinem Zimmer und will Geige spielen können bzw. erst einmal lernen.
Genau deshalb ist M. auch da und versucht ihm nun etwas beizubringen.
Ich bin ja gespannt!
Sie haben schon wöchentliche Stunden geplant. Aber er weiß auch selbst, er verliert sehr schnell die Lust wieder an vielem.
Somit gibt's anfangs noch keine Geigenstunden in der Musikschule, erst einmal ausprobieren zuhause.
Der Junge hat Ideen, aber kein Wunder bei der Instrumentensammlung von Opa. Da bekommt man schon mal Lust auf Geige oder Klavier spielen. Ja, das wollte der kleine Herr auch schon.
Ich finde es toll, wenn jemand ein Instrument spielen kann!
Will er es wirklich, unterstütze ich ihn in diesem Vorhaben! Aber Halbherzigkeiten mag ich nicht!
Und so höre ich mir das wundervolle Geigenspiel eines Anfängers doch gerne an - was tut man nicht alles für die Kinder!
Edit: Leider ist beim Stimmen der Geige eine Saite gerissen, so durfte er die Geige seiner Klassenkameradin nehmen.




Weiterlesen »

Mittwoch, 23. Juli 2014

I don't know what to do

6 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Ich merke was, ja ich merke es. Die letzten drei Posts handeln nur vom Nähen.
Ah, aber es macht auch Spaß! Heute wurde wieder ein neues Projekt fertiggestellt. Ich sollte nur auch langsam mal meinen Ballonrock zu Ende nähen. Der muss aber wohl noch ein wenig warten, will ich doch noch ein Füchschen nähen.
Es gibt doch auch so viele schöne Stoffe zum Nähen! Bei DaWanda gefunden, Ikea und ebay.
Bald geht's in einen Stoffladen. Wo genau und wann, kann ich noch nicht sagen.

Heute habe ich mich ertappt, als nach dem Abspülen meine Hände am Geschirrtuch abtrocknete, dass ich so nebenbei gefühlt habe, ob sich dieses Geschirrtuch zum Nähen eignet. Denn es hat so einen süßen Cupacke Print.
Nähen macht wirklich Spaß, mehr als Häkeln. Das ist zurzeit nur Nummer 2 meiner Nachmittagsbeschäftigungen. Obwohl, wenn ich es mir so überlege, da gibt es auch so allerlei wundervolles!

Zum Schluss möchte ich euch noch mein neuestes Flohmarktschnäpple zeigen. Ein luftiges Chiffonkleid mit Unterrock. Ohne diesen wäre es auch ziemlich durchsichtig und nicht tragbar.

Ich träume jetzt von meinem neuen Nähprojekt und wünsche euch eine gute Nacht!



Weiterlesen »

Dienstag, 22. Juli 2014

Hello, my dear! I am your new friend!

1 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Nix mit Hausarbeit heute. Mich hat die Nählust wieder einmal gepackt. Ein neues Monsterchen musste her!
Stoff gepackt und ausgewählt.
Auch diesmal fiel mir die Stoffauswahl nicht wirklich leicht. Aber letztendlich bin ich ganz zufrieden und finde die Stoffkombi gelungen.
Diesmal wurde es noch einmal ein Sorgenfresserchen. Denn manchmal braucht man einfach so einen kleinen Gefährten, dem man alles anvertrauen kann und der all die Sorgen einfach auffrisst.

Darf ich vorstellen, Berti, das kluge Sorgenfresserchen


Weiterlesen »

Sonntag, 13. Juli 2014

I will eat all your worries!

1 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Hallo!

Ich bin Fredi, ein Sorgenfresserchen.
Wenn du Sorgen und Ängste hast, dann nehme ich sie für dich und fresse sie auf.
Du kannst mir alles was dich bedrückt erzählen, ich höre dir zu.
Dann geht es dir gleich wieder besser.
Und weil ich immer hungrig bin, habe ich genügend Platz in meinem Bauch für viele Sorgen!

Dein Fredi

Und so fand Fredi heute eine neue, glückliche Besitzerin.

Edit: Wer das kleine Monsterchen jetzt nachnähen möchte, findet das Tutorial dazu auf Suse's Blog Revoluzzza--> klick



Weiterlesen »

Donnerstag, 10. Juli 2014

Do more of what you like

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Heute nicht viel, dafür morgen dann mehr.
Ich möchte euch nur kurz mein neues Monsterchen zeigen, das jedoch noch nicht fertig ist.


Weiterlesen »

Dienstag, 8. Juli 2014

Life on the sunny side

1 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Das Wochenende in Linz ist vorbei. Leider! Es war viel zu kurz und wirklich schön!
Linz ist eine tolle Stadt, in der es so viel zu sehen gibt!
Ich hatte meine Kamera dabei, W-Lan und auch das Wetter für Fotos hätte gepasst, aber irgendwie hatte ich nicht die Muse zum Fotografieren.
Eigentlich wirklich schade! Vielleicht lag es auch an dem zeitlich gebundenen Rahmenprogramm. Es war ja somit nicht ganz frei, was die Zeit betrifft. Und da fehlte mir dann die Lust zum Knipsen.

Das Ritterfest war am Samstag und das erstreckte sich über weite Teile der Linzer Straßen. In vielen Gassen um den Hauptplatz tummelten sich die verschiedensten Stände. Man konnte mittelalterliche Waffen aus Holz kaufen (sowohl für Kinder als auch für Erwachsene), Essen und Trinken wie Kräuterschiffchen oder Met, Rüstungen und mittelalterliche Kleidung, Tongefäße, Schmuck und vieles mehr.
Es wurden Schwertkämpfe, eine Feuershow und das Ritterturnier gezeigt.

Am Sonntag haben wir dann noch das Ars Electronica besucht.
Ein wirklich interessantes Museum für alle Technik und Kunst Begeisterten.
Hier wird eine Verbindung zwischen diesen beiden Polen geschaffen, was sich in eigenartigen, fantastischen und erstaunlichen Installationen und Experimenten bewundern lässt.
Ars Electronica ist jedoch kein herkömmliches Museum, hier ist alles interaktiv. Überall kann und soll auch mitgemacht und selbst erlebt und erprobt werden. Denn nur so kann man begreifen.
1 1/2 Stunden waren dafür definitiv zu wenig, um sich alles in Ruhe ansehen zu können. Da es sich jedoch um den letzten Tag handelte und mein Schlafpensum nicht auf Normalstatus war, war ich ganz froh, als wir anschließend den Heimweg angetreten sind.

Das Hotel war so ganz nach meinem Geschmack! Im vintage Stil, mit alten Möbeln, knarzendem Holzboden, Stuck und Kronleuchtern. Wirklich nett! Ich kann das Hotel Wolfinger sehr empfehlen!
Linz scheint eine ziemlich lebendige Stadt zu sein und das machte sich auch in unserem Zimmer bemerkbar, denn wir hatten ein Zimmer zum Hauptplatz hin. An erholsamen und ruhigen Schlaf war die zwei Tage nicht zu denken. Jedoch war es auch sehr interessant den Gesprächen und dem Treiben zu lauschen.

Ich werde Linz noch einmal besuchen, soviel steht fest! Und wenn es klappt, dann sogar schon bald!


Weiterlesen »

Mittwoch, 2. Juli 2014

Make a journey through your life

5 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Der Tatendrang lässt nicht nach, die Ideen wollen alle umgesetzt werden.
Der Garten ist noch lange nicht fertig gestaltet und es gibt noch eine Menge zu tun.
Gestern habe ich neben der Terrasse meine vier neuen Rosen eingesetzt. Es soll blumig-duftig-bunt werden.
Der Mini Lautsprecher für draußen wurde bestellt. So wird es gleich noch ein Stück chilliger draußen auf der Terrasse. Jetzt muss ich mich noch für eine Lichterkette entscheiden. Aber das wird morgen noch erledigt.

Jetzt freue ich mich erstmal aufs Wochenende! Da geht es nach Linz, mit ganz vielen tollen und netten Leuten.
Ich bin schon gespannt, wie das Wochenende so wird. Wir haben zwar ein straffes Programm für Linz, aber da findet sich schon Zeit für ein wenig bummeln und rumschlendern.
Das Hotel Wolfinger sieht ganz nett aus. Gratis W-Lan gibt es schon mal. Mal sehen, vielleicht melde ich mich aus Linz und poste das ein oder andere Foto.
Ich überlege mir jetzt mal noch ein paar Minuten, was ich denn zum Anziehen mitnehme. Diese leidige Frage doch immer wieder.

Ich wünsche euch eine gute Nacht!



Weiterlesen »
 
Sabrina | Sweetalistic